Sie sind hier: Aktuelles » 

Hindutempelfest in Hamm

Sanitätsdienstliche Absicherung des großen Festes des Hinduismus

Am 3. Juli fand in Hamm wieder die weit über die Grenzen Deutschlands bekannte und besuchte Prozession der Hindu-Gemeinde statt. Der in Hamm errichtete Tempel ist einer der größten Europas und hat dementsprechend eine hohe Bekanntheit bei Glaubensanhängern in ganz Europa.

Weitere Infos zum Hinduismus und der Prozession sowie dem Tempel und der Gemeinde in Hamm

 

Mit rund 40 Einsatzkräften des DRK und zahlenreichen Kräften der Feuerwehr Hamm, des Kommunalen Ordnungsdienstes und der Polizei wurde für die Sicherheit aller Festteilnehmer und Besucher gesorgt und für etwaige Großschadenslagen vorgesorgt.

Von morgens früh bis in die Abendstunden waren wir für das internationale Publikum vor Ort.

 

Ingesamt mussten 10 Besucher der Festes durch uns behandelt werden.

 

In Rahmen dieses Sanitätsdienstes wurden alle Fahrzeuge der Einsatzheit HAM-1 eingesetzt, sowies durch Einheiten der Einsatzeinheit HAM-4 aus dem Kreisverband Werne/Selm verstärkt.

 

Eingesetzte Fahrzeuge aus dem Kreisverband Hamm:

1-KDOW-1

1-GWSAN-1

1-KTW-1

1-KTWB-1

2-KTW4-1

1-BtKombi-1

1-BtKombi-2 mit dem Anhänger "Betreuung"

1-BtLKW-1

1-GWTech-1 mit dem Anhänger "Technik"

 

Einheiten aus dem Kreisverband Werne/Selm:

GW-SAN

KTW-B

3. Juli 2016 08:00 Uhr. Alter: 3 Jahre